news

/ News

Jetzt bin ich mir sicher

Ein schwerer Unfall ist passiert, wer haftet für Schäden?

Im ArbeitnehmerInnenschutz haftet der handelsrechtliche Geschäftsführer, nicht der gewerberechtliche!

 

Immer mehr sind wir dem „amerikanischen System“ der Haftung und der Schuldfrage ausgesetzt. Verantwortungsträger ist der/die ArbeitgeberIn oder der „Verantwortliche Beauftragte“. Bei Übertretung von Arbeitsschutzvorschriften drohen Verwaltungsstrafen. Die Strafdrohungen richten sich in der Hauptsache gegen den/die ArbeitgeberIn.

 

Verwaltungsstrafverfahren können nur gegen natürliche Personen geführt werden. In der Praxis handelt es sich allerdings bei ArbeitgeberInnen überwiegend um juristische Personen. Im Falle von juristischen Personen (z.B. GmbH oder AG), aber auch Personenhandelsgesellschaften (z.B. OHG) oder eingetragenen Erwerbsgesellschaften sind grundsätzlich jene Personen verwaltungsstrafrechtlich verantwortlich, die zur Vertretung nach außen berufen sind, z.B. handelsrechtlicher Geschäftsführer einer GmbH und Vorstandsmitglieder einer AG.

 

Schützende Maßnahmen gegen Fahrlässigkeiten

  • Eine aufrechte Sicherheits- und Gesundheitsorganisation
  • Nachweisliches Unterweisungssystem
  • Aktuelle Sicherheits- und Gesundheitsschutzdokumentation
  • Legal Compliance – Rechtskonformität

 

Sie haben Interesse an sicherheitstechnischen Beratungsleistungen? Kontaktieren Sie uns:

 

Ing. Reinhard Doppler
Geschäftsführender Gesellschafter
arinco planungs + consulting gmbh
Johann Roithner-Straße 131
4050 Traun, Austria

Telefon: +43(0)7229/612 20 - 21
Fax: +43(0)7229/612 20 - 99
Mobil: +43(0)664/820 77 - 21
E-Mail: r.doppler@arinco.at


Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Volksgartenstraße 14, 4600 Wels
Tel.: +43 (0)7242 307030, Fax:
E-Mail: office@health-safety.eu